Das Denkmal eines Lächelns in Lemberg

Das Denkmal eines Lächelns in Lemberg

Vor kurzem ist in Lemberg in der Wirmenska Straße das ungewöhnliche und interessante „Denkmal eines Lächelns“ entstanden. Es handelt sich um einen lachenden Fisch, der den Eingang zu der Lemberger Kunstvereinigung „Dsyha“ (Kreisel) ziert und die Besucher des Kaffeehauses und der Gemäldegalerie zum Lächeln bringen soll.

Der Autor dieses Kunstwerks Oleh Derhatschew hat erklärt, dass in der heutigen Zeit, die in der Ukraine von Krisen und Instabilität gekennzeichnet ist, die Ukrainer zu selten lachen und lächeln. Er hofft, dass seine Arbeit diese Situation ein klein wenig verbessern kann und einige Leute zum Lächeln anregt. Der Künstler plant noch weitere Denkmäler zu dem selben Thema, gute Aussichten also für die Stimmung von Einwohnern und Gästen.