EM 2012 in Lemberg

Die UEFA Fußball-Europameisterschaft ist eines der wichtigsten Ereignisse in der Sportwelt und hat nach den Olympischen Sommerspielen und der Fußball-Weltmeisterschaft den drittwichtigsten Stellenwert überhaupt. Die Tradition, alle vier Jahre ein Turnier für die europäischen Fußball-Nationalmannschaften durchzuführen, begann mit der ersten EM 1960 in Frankreich.

Die 14. EUFA – Europameisterschaft 2012 wird vom 8. Juni bis zum 1. Juli 2012 in der Ukraine und Polen stattfinden. Diese Entscheidung traf das UEFA-Exekutivkomitee am 18. April 2007. Es handelt sich um die letzte EM, an der nur 16 Mannschaften teilnehmen. Ab 2016 wird die EM unter 24 Mannschaften ausgetragen. Polen und die Ukraine haben sich in einem harten Bewerbungsverfahren gegen zehn andere nationale Fußballverbände durchgesetzt. Alle Spiele der EM 2012 werden in vier polnischen und vier ukrainischen Städten ausgetragen. In Polen sind das die Städte Warschau, Breslau, Danzig und Posen und in der Ukraine Kiew, Charkiw, Donezk und Lemberg. In Lemberg wurde eigens für die EM ein neues Stadium errichtet, außerdem musste die ganze touristische Infrastruktur der Stadt neu entwickelt und ausgebaut werden.

Zuerst liefen alle Vorbereitungen auf die EM mit vielen Verzögerungen an. Die UEFA zeigte sich in dieser Hinsicht ziemlich beunruhigt und drohte mehrmals, den beiden Ländern die Meisterschaft zu entziehen. Sehr lange wurde darüber spekuliert, ob die eingetragenen Städte genügend Vorbereitungen treffen und die EM überhaupt auf dem erwarteten Niveau austragen können. Erst durch beträchtliche finanzielle Unterstützung von Seiten der UEFA wurde der Vorbereitungsprozess etwas beschleunigt. Im Jahr 2009 wurde schließlich bekannt gegeben, in welchen polnischen und ukrainischen Städten die Spiele der EM ausgetragen werden und alle Spekulationen über einen möglichen Entzug der EM verstummten.

Seit Frühjahr 2011 können sowohl Eintrittskarten für einzelne Spiele als auch Team-Tickets zur EM 2012 über die Website der UEFA erworben werden. Es sind auch spezielle Karten für Fans mit Sehbehinderungen oder im Rollstuhl und ihre Begleitpersonen im Angebot.

Das neue Stadium in Lemberg fast über 33.000 Fans!

Die EM 2012 wird 28 Tage dauern, während denen 28 Spiele ausgetragen werden, von welchen wiederum 16 in ukrainischen Stadien stattfinden. In Lemberg sollen drei Vorrundenspiele stattfinden. Die Bauarbeiten für das neue Stadium wurden ab November 2008 am südlichen Stadtrand am Ende der Sstryjska Straße begonnen. Anfangs sollte das Stadium im Dezember 2010 komplett errichtet sein, dies wurde jedoch durch einen länger anhaltenden Baustopp 2010 verzögert. Letzten Informationen zufolge, wird das neue Stadium mit einer Kapazität von ca. 33.400 Sitzplätzen bis zum Juli 2011, oder spätestens bis Ende 2011 fertig gestellt. Ungefähr 200 Bauarbeiter arbeiten derzeit an dem Projekt, welches durch das deutschen Unternehmen Hochtief Construction errichtet wird.

Das Lemberger Stadium soll drei Stockwerke haben. Im Untergeschoss wird sich eine Tiefgarage befinden, gefolgt von zweistöckigen Tribünen, auf denen es auch einen VIP-Bereich und andere Nebenräume geben soll. Der westliche Teil der Lemberger Arena wird ca. 216m lang sein und Konferenzräume, VIP-Clubs, Restaurants, ein Medienzentrum, administrative Räume und Büros enthalten. Für Personal und VIP-Gäste sind 1.593 Parkplätze vorgesehen.

Tausende Fußballfans werden erwartet!

Laut Prognosen des Verkehrsministeriums der Ukraine werden in Lemberg zur EM 2012 ungefähr 20.000-50.000 Fans erwartet, die aus dem östlichen Polen anreisen, weil die Anfahrt aus diesen Gebieten nicht sehr lange dauert. Insgesamt werden zu jedem Spiel zwischen 260.000-480.000 Fans erwartet. Dabei wird davon ausgegangen, dass 50 Prozent dieser Fußballfans aus den östlichen und 25 Prozent aus westlichen Gebieten der Ukraine kommen.

Im Februar 2009 hat die Lemberger Verwaltung ihr Konzept für die Fan-Meilen vorgestellt. An diesen Standorten soll den Fans medizinische Versorgung bereitgestellt und Feiern in fröhlicher und sicherer Atmosphäre gewährleistet werden, ohne jedoch die wunderschöne Architektur der Lemberger Altstadt zu gefährden.

Fan-Meilen werden auf folgenden Plätzen eingerichtet:

  • auf dem Rynok-Platz – für 10.000 Personen
  • auf dem Platz vor der Iwan-Franko-Universität Lemberg – für 10.000 Personen
  • im Sstryjskyj Park vor dem Filmtheater „Lwiw“ – für 20.000 Personen
  • in jedem Stadtteil, wie z.B. im Stadtteil Ssychiw vor dem O. Dowshenko – Filmtheater – für 25.000 Personen.

Die Bewältigung dieses Massenansturms erfordert auch zahlreiche Investitionen in die Infrastruktur der Stadt. Die Regierung hat dazu den Bau von mehreren Kilometern Autobahnen und Schnellstraßen sowie Verbesserungen bei der Eisenbahn, dem Flughafen und vielen Hotels der Stadt versprochen.